HOME     Tauchen Veranstaltungen Kurse,Termine Meine Reisen
Schnuppertauchen Grundtauchschein DTSA Basic DTSA CMAS* DTSA CMAS** DTSA CMAS*** Spezialkurse
Feierabendtauchen Eistauchen 1995  Eistauchen 2010 Eistauchen 2011 Eistauchen 2012 Eistauchen 2017  

Extertaler Eistaucher fürchten keine Kälte

 Wenn es draußen vor Kälte knistert, die Straßen vereist und die Seen und Teiche von einer dicken Eisschicht bedeckt sind, freuen sich die Taucher des TC Extertal auf ein besonderes Erlebnis, das Eistauchen.  

Einige Spaziergänger glaubten ihren Augen nicht zu trauen, als sie auf einem See nahe Rinteln fünf Männer entdeckten, die ein Loch in die dicke Eisdecke sägten, mit Schneeschiebern sternförmige Spuren in den Schnee schoben und danach Taucherausrüstungen aus ihren Autos holten, um sich in Tauchanzüge zu zwängen.

   

Sogar das Fernsehen hatte davon erfahren und war gekommen, um am nächsten Tag im Abendmagazin darüber zu berichten.

 

 

 

Durch ein Tau mit der Oberfläche und dem Leinenführer gesichert stiegen jeweils zwei der Extertaler Taucher in das Eisloch und verschwanden in der schwarzen Tiefe.

 

Dort aber herrschte keineswegs finstere Nacht. Das Wasser entpuppte sich als unerwartet klar mit einer Sicht von bis zu acht Metern. Was von oben zunächst schwarz und dunkel erschien, war klarstes Wasser, das in einem fahlen Dämmerlicht lag.

Durch die Eis- und Schneeschicht drang schwaches Licht und ließ die Unterwasserlandschaft geheimnisvoll und märchenhaft unwirklich erscheinen. Zwischen den Wasserpflanzen standen einige Fische und die Taucher vermieden es, sie in ihrer Winterträgheit zu stören. Aus der Tiefe konnten sie die zuvor angelegten Spuren oben im Schnee erkennen, die ihnen zusätzlich zur Sicherungsleine den Weg zum Ausgang wiesen.

Die Aktion stand unter der Leitung von Tauchlehrer Jürgen Herden, der hier erfahrene Taucher auch für solche Extremsituation ausbildete. „Tauchen unter dem Eis ist ein ganz besonderes Naturerlebnis. Es stellt aber eine absolute Ausnahme dar und sollte nur Tauchern mit langjähriger Erfahrung vorbehalten sein. Man sollte sich nicht vom Kick des Nervenkitzels leiten lassen“, wusste er den Medien zu berichten. ,,Ein solches Unternehmen muss sehr gut vorbereitet sein, um einen Tauchunfall zu vermeiden.“  

  Gefroren hat übrigens niemand; schließlich hatten sich ja alle warm angezogen!

 

Übrigens: Sollten unsere Seen im kommenden Winter wieder Eis tragen, können erfahrene Taucher bei uns auch den VDST-Spezialkurs "Eistauchen" als Brevet ablegen. Diese vier hier sind zertifizierte Eistaucher.